Home
Artworks
Artists
Locations
People
Exhibitions
Catalogs
Webcams
The Collection
 
Rudolf Budja Galerie
Press Release
Serrano Vernissage bei artmosphere (Review)
2002-06-25
Erstaunt, irritiert - aber letztendlich begeistert bewunderten mehr als 250 Besucher die Verkaufs-Ausstellung "The Normal in the Strange" von Andres Serrano - seit den 90ern einer der Superstars der amerikanischen Fotokunst. Und bisher - weil nur mitausgesuchten Galerien arbeitend - in Österreich kaum zu sehen.

25 ausgesuchte Arbeiten aus den wichtigsten Zyklen "Body Fluids", "Church" und "A history of Sex" zeigen eindrucks-voll seine Intention gegen scheinheilige Moralvorstellungen der (amerikanischen) Gesellschaft mit seinen Mitteln anzukämpfen. Mit verführerischer Hochglanztechnik nähert er sich höchst kontroversiellen Themen.

"Als würden sie aus sich selbst heraus leuchten" beschrieb eine begeisterte Kundin ihre Eindrücke von den großformati- gen Arbeiten, fast auschließlich aus den Original-Editionen von jeweils 3 oder 4 Stück.

Schon kurz nach Beginn der Show war das teuerste Bild -"Piss Elegance" - auch schon verkauft, zwei weitere reserviert.

Der Innenhof des Palais Kinsky, mit schönem Blick auf die beleuchtet Galerie war bis nach Mitternacht nicht nur angenehme Freiluftbar, sondern auch Ort angeregter Gespräche über die ausgestellte Kunst.

Das Wagnis "Serrano" als radikale Position in der Modernen Kunst kann gegen alle Prognosen bereits jetzt als gelungen betrachtet werden.
Overview
Press
Imprint